mehrsprachiger Moderator - Dolmetscher - Übersetzer
       
DE
(03 Mai 2022 10:36)
Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, würde ich es kaum glauben. Es ist nämlich unfassbar, dass über 17000 LäuferInnen am Start des UltraBalatons gewesen sind. Heuer war es richtig irre beim größten Freizeit-Event Ungarns. Am Start habe ich die Startmoderation um 4 Uhr angefangen und man hat in jeder Minute ein Team auf das Feld geschickt bis 18 Uhr. Es war eine Reise in die Unendlichkeit, hat aber richtig Spaß gemacht. UltraBalaton ist ein Rennen rund um den Plattensee (Balaton) in Ungarn, die Gesamtdistanz beträgt 211 km. Die meisten LäuferInnen sind in Teams unterwegs, aber es gibt Helden, die im Einzel ins Ziel kommen. Gratulation!
(28 September 2019 10:21)
Wer hätte gedacht, dass sich eine der größten Nudelnfabriken der Welt in Ungarn befindet? Genauer gesagt in der Stadt Kecskemet, wo sich die Angestellten der japanischen Firma Nissin diesmal über ein tolles Teambuilding Event gefreut haben. Ich hatte die Ehre, die Leute durch das Programm zu führen und es hat viel Spaß gemacht: tolle Spiele, viel Unterhaltung und ein cooler Konzert standen auf dem Programm.
(02 September 2018 17:11)
(14 Februar 2018 20:02)
Man freut sich auf die Gespräche mit erfolgsreichen Menschen. So hatte ich auch ein tolles Gefühl, wenn ich letzte Woche die Gelegelnheit hatte, mit zwei fantastischen Fechtern und ihren Trainern im Rahmen einer Podiumsdiskussion in Budapest zu sprechen. Am Event, dessen Moderator ich war, haben sich die Sportler über ihre Erfahrungen an den Olympischen Spielen in Rio - wo sie Bronzemedaille gewannen - unterhalten. Es wurden Themen wie Karriere, Erfolg, Misserfolg, Nachwuchs usw. angesprochen. Ein toller Abend, vielen Dank dafür!
(31 Dezember 2017 15:18)
Ich hatte die Ehre, an der Gala des Unternehmens Nissin in Ungarn zu moderieren. Gegründet in Japan, die Firma ist ein wichtiger Hersteller von Nudelngerichten. Es war schön, den Abend mit ihren Angestellten zu verbringen.
(29 Juni 2017 13:28)
Wieder hatte ich die Gelegenheit, in einer neuen Sportart als Moderator durchzustarten. Karting ist meine neue Leidenschaft! In dieser Saison habe ich die Ehre, die Rennen des Zentral-Ost-Europa Pokal zu moderieren. Zuletzt war ich in Kecskemét (Ungarn) im Einsatz, wo über 130 Piloten an den Rennen teilnahmen. Viel Geräusch, hohe Geschwindigkeiten und ein unvergessliches Erlebnis!
(14 Juli 2016 12:23)
Die Kleinstadt Tiszaujvaros hat eine Geschichte von nur 50 Jahren. Dort wird jedes Jahr seit 1997 der Triathlon-Weltcup veranstaltet. Es kommen Tausende von ZuschauerInnen in die Tribünen, um die ungarischen TriathletInnen die Daumen zu drücken. Heuer stieg ein Ungarn aufs Podest, Tamas Toth wurde Dritter. Mir bedeutet das Rennen auch viel, dieses Jahr war ich zum dritten Mal am Mikrofon.
(26 August 2015 15:16)
Dutzende Medaillen wurden an österreichische TriathletInnen überreicht, als sie beim IronMan 70.3 in Budapest tolle Leistungen erbracht haben. In den Age Group-Kategorien gab es in vielen Fällen rot-weiß-rote Erfolge. Die Party-Stimmung war von Beginn bis zum Ende zu spüren, es wurde sogar der letzte Ankömmling feierlich empfangen. Bei den Profis hat der Neuseeländer Terenzo Bozzone gewonnen, während in der Damen-Wertung Eimear Mullen (Irland) die Goldmedaille geholt hat.
(11 August 2015 14:42)
Der Triathlon Weltcup in Ungarn ist mehr als ein Sportereignis. Die ZuschauerInnen genießen die Stimmung einer partygerichteten Veranstaltung, wo auch die AthletInnen ein Stück vom Partykuchen bekommen. Es wird gefeiert, denn dieses Rennen ist im Leben der Einheimischen tief verankert. Natürlich ist das Event auf höchstem Niveau organisiert, aber durch ihren einzigartigen Modus ist die Veranstaltung eine Klasse für sich. Heuer hat der Russe Igor Poliansky vor dem Ungar Faldum gewonnen, so war das Publikum wieder richtig begeistert. Ich hoffe, dass die Geschichte weitergeht und auch nächstes Jahr das Zwanziger-Jubiläum ein wahrer Erfolg sein wird.
(20 Februar 2015 13:08)
Übung macht den Meister - wurde mir oft an der Uni gesagt. Ich stimme zu. Beim Ungarischen Staatsfernsehen erlebte ich eine nützliche Zeit mit viel Wissenserwerb und Übung. Ich hatte die Ehre, mit den anerkanntesten Sportredakteuren und Kommentatoren Ungarns im Team zu arbeiten und bin unendlich stolz darauf. Mein Arbeitstag dauerte 12 Stunden, ich wollte einfach nicht aufhören. Nach langen Trainings und Übungen wurden gestern 3 Spots von mir in den Sportnachrichten gesendet. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, die ich bekommen habe. Das in der Redaktion erworbene Wissen werde ich künftig auch in der Praxis umsetzen.
(30 Oktober 2014 23:40)
Ich hatte die Ehre, live über meine Karriere als mehrsprachiger Moderator zu sprechen. Es geschah am 29. Oktober 2014 in Ungarn, im Rahmen einer Sportsendung in Ungarn (Reggeli Start - DIGI Sport).

Videoaufnahme (Ungarisch): https://www.youtube.com/watch?v=cjWeqCI9L7U
(08 August 2014 13:33)
Die Realität in Tiszaujvaros sieht folgendermaßen aus: 17.000 Einwohner, 45 Jahre Stadtgeschichte und ein unglaubliches Sportfestival seit 18 Jahren! Unfassbar! Der Triathlon Weltcup findet in der ungarischen Kleinstadt zum 18. Mal statt. 50 Nationen lassen sich vertreten, über 300 SportlerInnen gehen an den Start des Welt- und Junioren-Europacups. Was man hier erlebt, ist nicht zu beschreiben. Die Menschen sind begeistert und fiebern dem Rennen entgegen. Am Samstag und Sonntag geht es hier Schlag auf Schlag, die Weltelite ist dieses Wochenende in Ungarn zu sehen! Ich bin einer der drei Moderatoren und freue mich riesig auf dieses Spektakel!