mehrsprachiger Moderator - Dolmetscher - Übersetzer
     
DE
(15 Mai 2018 16:50)
Es ist schon eine Tradition geworden, dass die Bukarester im Mai zum Halbmarathon und im Oktober zum Marathon kommen. Tolles Ambiente, ein riesengroßer Platz direkt vor dem Parlamentspalast in der rumänischen Hauptstadt - das alles spielt eine wichtige Rolle im Erfolg dieser Veranstaltung. Heuer war es wieder ein Highlight: mehr als 10 Tausend TeilnehmerInnen am Sonntag, viel Sonnenschein und ein packendes Rennen. Die Schnellsten kamen aus Kenya, aber ich freue mich vor allem über das Folgende: ich bemerke, dass das Event jedes Jahr wächst. Immer mehr Leute, immer mehr Erfahrung! Gratulation!
(15 Mai 2018 16:16)
Allein die Tatsache, dass man in der Steiermark mit dem Auto unterwegs ist, bereitet viel Freude und Genuss: tolle Landschaft, freundliche Menschen, Ruhe und viel Grün (ich meine die Natur, natürlich). Noch dazu kommt in meinem Fall, dass ich jedes Jahr (hoffentlich auch in der Zukunft) Moderator des Austrian 1/2 Iron Triathlons sein darf. Eine großartige Veranstaltung mit zirka 500 TeilnehmerInnen jährlich. Das Rennen besteht aus 2 Km Schwimmen, 86 Km Radfahren und 20 Km Laufen. Es war heuer wieder ein Erlebnis, als Moderator ein Teil dieser Geschichte zu sein. Der Schnellste war dieses Jahr der Kölner Till Schramm (ehemaliger U23 Duathlon Weltmeister), beziehungsweise Simona Krivankova aus Tschechien, die vor zwei Jahren die Silbermedaille bei der Europa-Meisterschaft geholt hat. Herzlichen Glückwunsch an alle TeilnehmerInnen und OrganisatorInnen!
(03 Mai 2018 11:00)
Allein die Tatsache, dass man als Moderator beim Neusiedlersee Radmarathon mitwirken kann, ist schon ein großartiges Erlebnis. Aber heuer hatte ich noch mehr Freude daran, denn ich zum fünften Mal in Folge mehrsprachiger Moderator dieser Veranstaltung war. Darüber hinaus hatte ich die Gelegenheit, wieder mit meinem Freund, dem Tiroler Othmar Peer zu arbeiten. Er war auch 2014 dabei, als ich zum ersten Mal eine österreichische Veranstaltung moderierte. Heuer war es wieder ein Highlight. Am Marathon nahmen knapp ein Tausend RadlerInnen teil, und versuchten, die 125 km lange Strecke rund um den See so schnell wie möglich zu bewältigen.
(17 April 2018 20:37)
Beim Moderieren eines Marathons fühlt man sich, als ob man auch ein Läufer wäre. Ich habe mehr als 7 Stunden mit dem Mikrophon in der Hand verbracht. Eine tolle Erfahrung, wie immer, da ich schon seit Jahren gewohnt bin, jeden April nach Klausenburg (Cluj, Rumänien) zum Marathon zu fahren. Die Moderation macht immer Spaß, auch heuer gab es über 7 Tausend LäuferInnen am Start. Tolle Geschichte: es gab ein Herr aus Deutschland, der aus Hamburg ausschließlich mit dem Anlass kam, in Siebenbürgen einen Marathon zu laufen.
(23 März 2018 18:12)
 
(14 Februar 2018 20:02)
Man freut sich auf die Gespräche mit erfolgsreichen Menschen. So hatte ich auch ein tolles Gefühl, wenn ich letzte Woche die Gelegelnheit hatte, mit zwei fantastischen Fechtern und ihren Trainern im Rahmen einer Podiumsdiskussion in Budapest zu sprechen. Am Event, dessen Moderator ich war, haben sich die Sportler über ihre Erfahrungen an den Olympischen Spielen in Rio - wo sie Bronzemedaille gewannen - unterhalten. Es wurden Themen wie Karriere, Erfolg, Misserfolg, Nachwuchs usw. angesprochen. Ein toller Abend, vielen Dank dafür!
(31 Dezember 2017 15:39)
Es war wieder ein Highlight des Jahresende, an der Sportgala meines Heimkomitates als Moderator zu wirken. Ich war neugierig, wer der beste Athlet meiner Heimat ist, anhand der Resultate im Jahre 2017. Diesmal war es ein Judo-Kämpfer, Mark Stoica, der die meisten Punkte gesammelt hat. In der Kategorie der Mannschaften war es der Eis-Hockey Verein Sport Club M-Ciuc (Szeklerburg), der den wertvollen Pokal holen durfte.
(31 Dezember 2017 15:18)
Ich hatte die Ehre, an der Gala des Unternehmens Nissin in Ungarn zu moderieren. Gegründet in Japan, die Firma ist ein wichtiger Hersteller von Nudelngerichten. Es war schön, den Abend mit ihren Angestellten zu verbringen.