mehrsprachiger Moderator - Dolmetscher - Übersetzer
     
DE
(18 August 2021 13:56)
Die Szeklerland Rundfahrt ist mein Heimrennen. Als ich 2007 zum ersten Mal das Mikrofon an diesem Event ergriff, wusste ich nicht, dass aus dieser Aktion eine Karriere aufgebaut wird. Es ist aber der Fall, und ich bin für das Vertrauen der Veranstalter noch immer sehr dankbar. Heuer kam es zur 15. Ausgabe des Rennens. Nach den vier Etappen stand Alan Banaszek (POL) auf dem obersten Treppchen, gefolgt vom Österreicher Daniel Auer und dem Italiener Andrea Guardini. Ich gratuliere allen 20 Teams, die mit dabei waren!


(25 September 2018 22:17)
(15 Juni 2017 00:04)
Es waren wieder ein Mal die Italiener vom Team Androni Giocattoli die an der Bihor Rundfahrt dominierten. Die zweite Ausgabe dieser Sportveranstaltung hatte 146 Radler am Start. Nach den vier Etappen gewann der Kolumbianer Rodolfo Torres (Androni) das gelbe Trikot und krönte sich zum Sieger des Mehrtagesrennens.
(26 Mai 2016 14:26)
Der Kolumbianer Egan Bernal (Androni Giocattoli-Sidermec) hat die Radrundfahrt von Bihor gewonnen. Das Rennen fand zum ersten Mal nach 1986 statt. Dieses Jahr haben 145 Radler aus 23 Teams am Event teilgenommen, inklusive die Mannschaft WSA-Greenlife aus Österreich. Es bestand aus 4 Etappen. Am Prolog war der deutsche Florian Bissinger der Schnellste.
(13 Juli 2015 12:15)
Anfang Juli steht Radsport mitten im Herzen Siebenbürgischer Menschen. Die Radrundfahrt von Hermannstadt (UCI 2.1-Kategorie) kam heuer zur fünften Ausgabe. Das Rennen endete mit dem Sieg des Italieners Mauro Finetto vor Davide Rebellin und Serghei Tvetcov. Das ist aber nicht unbedingt das wichstigste Thema, worüber man sprechen soll. Die Tatsache, dass immer mehr Radler zum Ziel kommen und das Rennfinale vor Ort verfolgen ist sicherlich der größte Gewinn der Veranstaltung. Es wurden auch Parallelveranstaltungen organisiert, um die Menschen dem Radsport näherzubringen. Es gelang wieder, Gratulation an die Veranstalter! Es ist für mich eine Ehre, jedes Jahr in Hermannstadt bei der Radrundfahrt dabei zu sein.
(26 Mai 2015 12:24)
"Dabei sein ist alles"- dieses Motto ist bei Sportereignissen oft zu hören. Es ist aber nicht immer so einfach, dabei zu sein. Die SportlerInnen, die zwischen 22.-25. Mai im Salzkammergut an den Start der Paracyclingtour von Oberösterreich gingen, sind als echte Helden zu betrachten. Es starteten rund 80 BehindertensportlerInnen in den Kategorien B (Sehbehinderte), C (Fuß- oder Handprothese), T (Dreirad) und H (Rollstuhl). Heuer feierte der Paralympicsieger Walter Ablinger einen fantastischen Heimsieg, aber Topleistungen haben alle erbracht, die zum Schluss der 4-tägigen Veranstaltung ins Ziel kamen. Ich gratuliere allen TeilnehmerInnen und OrganisatorInnen, es war für mich eine Ehre, als Moderator des Rennens dabei zu sein.
(23 Juli 2014 17:09)
Großartiges Sportereignis im Herzen Rumäniens - 500 km, 22 Teams aus 3 Kontinenten, über 150 Radprofis und ein einziger Sieger auf dem Podest: Radoslav Rogina strahlt im gelben Trikot!

Video: https://www.youtube.com/watch?v=M64uuojlHL4&feature=youtu.be
Info: http://www.ciclism.sibiu.ro/
(15 Juli 2014 09:50)
Radspektakel mitten in einer faszinierenden Region mit bunter Geschichte: die Radrundfahrt von Hermannstadt (Sibiu Cycling Tour) steht kurz vor Beginn. Gleich geht's los in ein atemberaubendes Abenteuer, wo Radsportler der Weltelite und die magischen Berge Siebenbürgens aufeinandertreffen. 22 Teams aus 17 Nationen werden Mittwoch Abend am Großen Ring (Piata Mare) in Hermannstadt (rum. Sibiu) vorgestellt. Österreich wird durch das Team Amplatz BMC vertreten, aus Deutschland kommt das LKT Team Brandenburg. Bekannte Namen wie Stefan Schumacher (Etappensieger Giro d'Italia), Emanuele Sella, Vitaliy Popkov oder Eduard Novak (Paralympiasieger 2012) werden um den großen Triumph kämpfen.

Die Radprofis haben eine Gesamtdistanz von 500 Km in den 4 Renntagen vor sich. Auf dem Programm stehen die Bergetappe auf der berühmten Transfagarasan-Strasse und die kriminelle Bergankunft in Paltinis. Es wird definitiv eine echte Show der Bergspezialisten sein, die Radbegeisterten stehen bereit, das größte Radevent Rumäniens zu verfolgen. Wir sehen uns in der wunderschönen Hermannstadt, wo ich das viertägige Radevent mehrsprachig moderieren werde. 

Offizielle Webseite: http://www.ciclism.sibiu.ro/
(10 Juli 2014 11:13)
Siebenbürgen zeichnet sich durch Vielfalt, Reichtum und Multikulturalität aus. Dieses mitteleuropäische Gebiet war, ist und wird immer das oberste Symbol der Diversität und des friedlichen Zusammenlebens sein. Wir, die Einheimischen der Region, haben einen Schatz geerbt.

Zwischen dem 11. und 13. Juli lernen wir unser Zuhause besser kennen. Im Rahmen der Radrundfahrt Siebenbürgischer Wehrkirchen radeln wir von der einen Kirche zur anderen. Gestartet wird die Tour im Zentrum von Hermannstadt. Danach besuchen wir Großau, Michelsberg, Neppendorf und Heltau, bis wir im Hof des Brukenthal Palastes in Freck das Finale feiern.

Nun freuen wir uns über die perfekte Gelegenheit, unserem Kulturerbe näherzukommen und es gründlich kennenzulernen. All das tun wir auf dem Fahrrad, denn am Ende unseres Rennens wird auch ein/eine Gesamtsieger/in auf dem Podest stehen. Gewinnen werden wir alle! Wir beobachten die kulturelle Vielfalt des Landes und hören aufmerksam zu, als uns die Geschichten der Wehrkirchen erzählt werden.

Mehr Infos unter: http://www.nostresstriathlon.ro/Eveniment/bike-like-sibiu/11-07-2014/cazare-eveniment.html